Videodreh für unser FlipSoc-Erklärvideo

Diese Woche war es soweit: Es fand der Videodreh für unser FlipSoc-Erklärvideo statt.

Wetter und Location perfekt

Es war ein schöner und sonniger Februartag und als Location hatten wir uns den nahegelegenen Kronthaler Weiher ausgesucht. Also flugs den FlipSoc, den Neoprenanzug und das Videoequipment eingepackt und los gings.

Das war unser Ziel

Entstehen sollte bei dem Dreh ein Video das Dir zeigt, wie schnell und einfach Du mit dem FlipSoc in Deinen Neoprenanzug kommst. Denn uns ist klar, Bilder (oder in diesem Fall ein Video) sagen so viel mehr als Worte.

Ehrlich gesagt: Wir waren ziemlich aufgeregt, denn schließlich war es unser erster Videodreh und auch vor der Videobearbeitung hatten und haben wir ganz schön Respekt!

Das kam dabei raus – natürlich New.Water.Fun

Nun ist ja so, dass bei uns der Spaß am und im Wasser bei allen Aktivitäten im Mittelpunkt steht. So kam es, wie es kommen musste. Nach dem Videodreh ließ es sich das gesamte Filmteam – also Model und Kameramann 😉 – nicht nehmen, ein erfrischendes Bad im Weiher zum nehmen. Es sei vielleicht erwähnt: Die Wassertemperatur liegt aktuell bei 4 (!!) Grad.

So erfrischt und motiviert ging es danach gleich daran, das Videomaterial zu bearbeiten. Und wie könnte es anders sein. Beim Herumprobieren entstand als erstes ein kleines Spaßvideo, das wir Euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

Schau Dir hier das erste exklusive Bildmaterial quasi als Sneak Preview an.

New.Water.Fun – Spaß beim Videodreh für unser FlipSoc-Erklärvideo – © FlipThings Gunnar Sieg

Wir arbeiten in der Zwischenzeit auf Hochtouren daran, Dir schon bald das „seriöse“ Ergebnis aus dem Videodreh für unser FlipSoc-Erklärvideo präsentieren zu können.

Stay tuned!

Denn schon bald kannst Du Dir im Detail ansehen, wie der Flip-Soc Dir dabei hilft, Deinen Neo schnell und einfach anzuziehen (gerade bei etwa 12 Grad Außentemperatur nun unwichtig, oder? ;-)). Und wie Du einen perfekten Sitz Deines Anzugs erreichst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: